Kinder-Bildung-Zukunft

Familienfallmanagement in Stichworten                                               (Stand:März 2011)

  • Es handelt sich um ein Familienfallmanagement im Rahmen des SGB II mit Bestandteilen des SGB VIII (Kooperation zwischen Jobcenter und Jugendamt). Personalverhältnis dabei 2:1.
  • Ganzheitliches Familienfallmanagement unter besonderer Berücksichtigung der Bedürfnisse und Interessen der Kinder (Erziehung, Entwicklung, Bildung).
  • Intensive Betreuung der Familien mit Langzeitbezug im SGB II. Vorgesehener Fallschlüssel im Durchschnitt 1:10.
  • Einbindung in Teamorganisation des Jobcenters.
  • Keine Schaffung von neuen Angeboten, Diensten oder Hilfen.
  • Sicherstellung der Inanspruchnahme der vorhandenen Einrichtungen, Institutionen und Angebote.
  • Vernetzung der Fachdienste und beteiligten Stellen sowie Regelungen der Zusammenarbeit (Stakeholder-Management).
  • Beachtung des Grundsatzes „Fördern und Fordern“.
  • Vorrangige Ziele:
    • Ein erfolgreicher Start in das Erwerbs- und Berufsleben für möglichst alle Kinder aus Familien im SGB II-Bezug.
    • Langfristiger und nachhaltiger Abbau der Dauerabhängigkeit von SGB II-Leistungen.  

 

Erster Evaluationsbericht KiBiZ 2013

Datenerhebung und Datenauswertung zum Evaluationsbericht 2013

 

Weitere Informationen:

Ansprechpartner:

Teamtleitung:  

Britta Schweigel

Telefon: 05522 / 3142-600
Fax: 05522 / 3142-99
britta.schweigel@landkreis-osterode.de

  

 

Der Landkreis Osterode am Harz  -  Wir sind Ihr verlässlicher Partner!  -  Nutzen Sie Ihre Potentiale durch unseren Service!