Kfz-Internetzulassungsangebot über WEB-Technologie

Angebote, die sie online vorbereiten können
und dann in der Zulassungsstelle abschließen.

Wunschkennzeichen

Beim Landkreis Osterode am Harz können Sie sich über das Internet ein Wunschkennzeichen reservieren. Voraussetzung ist, dass das Kennzeichen frei ist.

 

Die folgenden Vorgänge können Sie online vorbereiten

  • ein fabrikneues Fahrzeug zulassen
  • ein Fahrzeug anmelden, ummelden bzw. umkennzeichnen
  • ein Fahrzeug abmelden
  • eine Namens- bzw. Anschriftenänderung bekanntgeben
  • eine Technikänderung eintragen lassen
  • ein Ersatzdokument beantragen
  • ein fabrikneues Fahrzeug exportieren
  • ein gebrauchtes Fahrzeug exportieren
  • ein Kurzzeitkennzeichen beantragen
  • einen Vorgang wiederholen (hier klicken)

 

Zulassung von Wechselkennzeichen

Aus technischen Gründen ist eine Internetzulassung mit Wechselkennzeichen nicht möglich.

Die Zulassung von Wechselkennzeichen kann auf Grund des hohen zeitlichen Arbeitsaufwandes nicht am Samstag erfolgen.

Gebühren und mitzubringende Unterlagen

Abbuchungserlaubnis für anfallende Kfz-Steuern

Weitere Informationen zur Straßenverkehrsabteilung

Sie können mit unserer Serviceleistung Zulassungsangebot per Internet bequem von Ihrem PC aus Ihren Zulassungsvorgang vorbereiten und werden dann mit kürzeren Wartezeiten in der Zulassungsstelle belohnt.
Keine Angst vor Fehleingaben, der hoheitliche Akt der Zulassung erfolgt erst, wenn Sie bei der Zulassungsstelle vorsprechen.

Neue Fahrzeugdokumente

Im Zuge der EU-Harmonisierung wurden zum 01.10.2005 bundesweit neue Fahrzeugdokumente eingeführt. Bei jeder Befassung der Zulassungsbehörde mit einem Fahrzeug werden Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief gegen die neuen Zulassungsbescheinigungen Teil I und II ausgetauscht.

Bitte bringen Sie zu jedem Zulassungsvorgang Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein bzw. wenn diese schon ausgetauscht wurden, die Zulassungsbescheinigung Teil I und II mit. Fordern Sie Ihren Fahrzeugbrief bzw. die Zulassungsbescheinigung Teil II rechtzeitig von Banken bzw. Leasinggesellschaften an, damit es nicht zu vermeidbaren Verzögerungen kommt.

Abbuchungserlaubnis für anfallende Kfz-Steuern

Der Landkreis muss bei allen Vorgängen, bei denen der Kraftfahrzeugschein bzw. die Zulassungsbescheinigung Teil I eine Rolle spielt (zum Beispiel auch bei der Eintragung einer technischen Änderung), eine Abbuchungserlaubnis für anfallende Kfz-Steuern fordern.

Nach Mitteilung der Oberfinanzdirektion Hannover ist ab 01.01.2014 von den Fahrzeughaltern bei Zulassung eines Fahrzeuges eine Ermächtigung zum Lastschrifteinzug unter Verwendung des SEPA (Single European Payment Areas) Kombi Mandats zu erteilen.
Die Verwendung anderer Formulare wird zukünftig nicht mehr anerkannt.

Die entsprechenden Vordrucke erhalten Sie hier im Internet oder bei der Zulassungsstelle. 

Zulassungsvorgänge zu Hause vorbereiten

Wenn Sie über einen PC mit Internet-Zugang verfügen, können Sie verschiedene Zulassungsvorgänge zu Hause vorbereiten und gleich einen Termin vereinbaren. Das erspart Ihnen die Wartezeit. Ein Internettermin am Samstag ist nicht möglich.

Bitte entstempeln Sie Ihre Kennzeichen in jedem Fall erst nach Aufforderung durch die Mitarbeiter/innen der Zulassungsbehörde.

Kurzzeitkennzeichen

„Mit in Kraft treten der Änderungsverordnung zur Fahrzeug-Zulassungs-Verordnung (FZV ) gilt ab sofort folgende Einschränkung bei der Erteilung von Kurzzeitkennzeichen:

Kurzzeitkennzeichen dürfen nur noch durch die örtlich zuständige Zulassungsbehörde ausgegeben werden.

Als Begründung wird angegeben, dass der vermehrt zu beobachtende Handel mit Kurzzeitkennzeichen eingedämmt werden soll.

Der § 16 Absatz 2 FZV lautet wie folgt:

„ Auf Antrag hat die örtlich zuständige Zulassungsbehörde bei Bedarf ein Kurzzeitkennzeichen zuzuteilen und einen auf den Antragsteller ausgestellten Fahrzeugschein für Fahrzeuge mit Kurzzeitkennzeichen nach dem Muster der Anlage 9 auszugeben. Der Antragsteller hat die geforderten Angaben zum Fahrzeug unverzüglich vollständig und in dauerhafter Schrift in den Fahrzeugschein einzutragen. …

Im weiteren Wortlaut wird noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Kurzzeitkennzeichen keiner anderen Person zur Nutzung an einem anderen Fahrzeug überlassen werden darf.“

Erwerb von Feinstaubplaketten

Feinstaubplaketten erhalten Sie während der Öffnungszeiten in der Zulassungsbehörde des Landkreises Osterode am Harz, Bergstraße 10, 37520 Osterode am Harz.

Bitte bringen Sie Ihre Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) mit.

Für die Plakette wird eine Gebühr von 5,00 Euro erhoben.

Es werden Plaketten in drei verschiedenen Farben ausgegeben, die entsprechend Ihrer Zuordnung die Schadstoffgruppen kennzeichnen. Die Zuordnung in die Schadstoffgruppen erfolgt über die Emissionsklasse. Welcher Schadstoffgruppe Ihr Fahrzeug zugeordnet wird, erfahren Sie in der Zulassungsbehörde.

Fahrzeuge der Schadstoffgruppe 1 erhalten keine Plakette.

In die Schadstoffgruppen 2 (rote Plakette), 3 (gelbe Plakette) und 4 (grüne Plakette) werden die Fahrzeuge mit geringerem Emissionsausstoß eingeteilt.

Die Schadstoffgruppe 4 (grün) ist die mit den geringsten Partikelemissionen.

Angebote, die sie online abschließen können

 

 Kraftfahrzeug Abmeldung im Onlineverfahren

 

 

Sobald der Onlineverfahrensweg zur Verfügung steht, wird hier eine Verlinkung zum Verfahren bereit gestellt! (Stand 30.12.2014)
 

  • Leistungsbeschreibung
  •  

    Ab dem 01. Januar 2015 zugelassene Fahrzeuge können über das Internet außer Betrieb gesetzt werden.

     

  • An wen muss ich mich wenden?
  • Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis, bei der kreisfreien Stadt und bei der mit dieser Aufgabe betrauten Gemeinde, Samtgemeinde und Stadt.

     

  • Voraussetzungen
    • das Fahrzeug muss über Kennzeichen verfügen, auf denen Stempelplaketten mit verdeckten Sicherheitscodes (bitte erst nach Aufforderung im Verfahrensverlauf freilegen!!!) angebracht sind.
      • Diese Plaketten werden erst ab 01. Januar 2015 im Rahmen der Neu- oder Wiederzulassung ausgegeben.
    • Das Fahrzeug muss über eine "neue" Zulassungsbescheinigung Teil I verfügen.
      • Auf der neuen Zulassungsbescheinigung befindet sich ein freizulegender Sicherheitscode (bitte erst nach Aufforderung im Verfahrensverlauf freilegen!!!)
      • Ältere Zulassungsbescheinigungen weisen diesen Code nicht auf. Die dazugehörenden Fahrzeuge können deshalb nicht online stillgelegt werden.
    • Fahrzeughalter/halterinnen benötigen für das Onlineverfahren:
      • den elektronischen Personalausweis (nPA) mit aktivierter Online-Ausweisfunktion (eID-Funktion) zur Identifizierung. Ohne Diesen kann der Vorgang  NICHT im Onlineverfahren durchgeführt werden.
      • ein Kartenlesegerät

     

  • Welche Unterlagen werden benötigt?
    • "neue" Zulassungsbescheinigung Teil I
    • elektronischen Personalausweis der Fahrzeughalterin/des Fahrzeughalters mit aktivierter Online-Ausweisfunktion (eID-Funktion) zur Identifizierung
    • ein Kartenlesegerät

     

  • Welche Gebühren fallen an?
  • Für die Außerbetriebsetzung fallen Gebühren in Höhe von 6,20 € an.
     

    Quelle: Landkreis Osterode a.H. - der Landrat